OXOMI: Aktualisierung 13.12.2017

Das System wurde am 13. Dezember gepatcht, dies sind die Änderungen:

Dokumenten können nun weitere Sprachen zugewiesen werden:

Einem Dokument konnte bisher nur eine Sprache zugewiesen werden, für Funktionen wie z.B. Filter auf Sprache in Integrationen und Sprachversionen. Manche Dokumente werden aber bereits beim Erstellen der PDF zweisprachig angelegt und müssen dafür richtigerweise zwei Sprachen zugewiesen werden – dies ist nach dem Patch nun möglich. Dafür gibt es in den Dokumenteneinstellungen nun das Feld “Zusätzliche Sprachen”.

GLN-Nummern des eigenen Unternehmens können nun in OXOMI angelegt werden:

Als Hersteller können Sie nun Ihre GLN in OXOMI angeben, um es Ihren Partnern noch einfacher zu machen, Sie zu finden. Begeben Sie sich dazu einfach in das Profil Ihres Unternehmens.

außerdem:

– Das englische Hilfesystem wurde um einen Artikel zu den Anwenderberechtigungen erweitert.

– Der deutsche Hilfetext zu unserem Import-Tool wurde um eine Beschreibung der Konfiguration des automatischen Uploads von BMEcats und ARGE-XML-Dateien erweitert.

– kleinere Designanpassungen und Fehlerkorrekturen