Umzug der OXOMI-Server – was das für Sie bedeutet

OXOMI wird auf eine neue Hardware-Infrastruktur umziehen, um Ihnen auch in Zukunft den bestmöglichen Service bieten zu können.

Für den Umzug von OXOMI wird das Backend von OXOMI ab dem 24.12.2020 bis einschl. 28.12.2020 gesperrt. Das Frontend von OXOMI (sprich die Portale und deren Inhalte, auch in Integrationen) ist während dieser Zeit erreichbar.

Was bedeutet das für Sie?

Wenn die IP der OXOMI-Server für Sie keine Rolle spielt, müssen Sie nichts tun. Für alle OXOMI-Kunden, die jedoch die IPs bei sich in ihrer Firewall freischalten müssen, bedeutet dies, dass Sie dies zeitnah tun sollten! Die IPs ändern sich wie folgt:

Folgende neue OXOMI-IP-Adressen werden ab dem 20. Dezember genutzt: 

195.20.20.8/29

195.20.21.8/29

2a02:c98:10c0:3000::/56

2a02:c98:1080:4100::/56

Diese bisherigen IP-Adressen werden noch bis zum 3. März 2021 verwendet: 

94.186.187.198

94.186.187.199

Auch bei den ausgehenden Verbindungen von OXOMI  ändern sich die IP-Adressen. Dies ist für Sie nur von Bedeutung, wenn Sie das abgekündigte „Session Migration“-Feature von OXOMI nutzen.  

Folgende IP-Adressen werden für ausgehende Verbindungen von OXOMI ab dem 20. Dezember genutzt:

94.186.213.7

94.186.213.53

94.186.236.67

94.186.236.97 

Folgende IP-Adressen werden bereits bisher von OXOMI bei ausgehenden Verbindungen genutzt und werden noch bis zum 3. März 2021 verwendet:

94.186.187.197

94.186.187.195

Wenn Sie Rückfragen haben oder wir Sie anderweitig zu OXOMI unterstützen können, schreiben Sie uns hier – wir unterstützen Sie gerne: