scireum talks: Interview mit Datenschutzexperte Dirk Janthur zum Einsatz von Messengern in Unternehmen

In unserer neuen Reihe “scireum talks” laden wir Gäste ein, um mit ihnen über wichtige Themen rund um eCommerce zu sprechen.

Dirk Janthur, Geschäftsführer der Janthur Datenschutzberatung, war in diesem Rahmen nun bei uns zu Gast und hat uns fragen zu den Herausforderungen und Chancen beim Einsatz von Messengern in Unternehmen beantwortet. Insbesondere ist er darauf eingegangen, auf welche Risiken Unternehmen unbedingt achten sollten, wenn WhatsApp eingesetzt wird:

“WhatsApp hat ein paar Haken und über die muss man sich einfach klar werden […]:

In den Nutzungsbedingungen von WhatsApp steht nunmal, dass es für den privaten Gebrauch ist. Wenn ich es dann für das Unternehmen nutze, habe ich ein Lizenzproblem.
Wenn ich WhatsApp nutzen will, brauche ich von jedem meiner Kontakte das Einverständnis.
Möchte ich, dass meine Unternehmensinterna […] auf Servern in den USA liegen und von Facebook ausgewertet werden? Das kann ich bei WhatsApp eben nicht unterbinden.”

vid_screen2.png
Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen.

Jeder, bei dem Messaging gerade ein Thema im Unternehmen ist, sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen und das Interview sehen – unabhängig davon, ob Sie bereits auf Messaging setzen, oder noch überlegen, ob Sie das tun möchten.

scireum im Gründerporträt von Ideenwerk BW

„Wir verbinden Menschen, Unternehmen und Märkte. Das ist das, was wir auch wirklich geschafft haben.“

DSC_1035-Kopie-777x437
Andreas und Michael Haufler

Unsere Geschäftsführer Michael und Andreas geben im Gründerportrait in „Wirtschaft in Baden-Württemberg (Ausg. 01/20199“ vom Ideenwerk BW (Artikel: Susanne Roeder) einen spannenden Einblick in die letzten 10 Jahre scireum. Es geht dabei um das Gründen, wie uns die Ideen zu OXOMI und später zu MEMOIO kamen und wie wir im Lauf der Zeit mit dem Wachstum umgegangen sind. Unbedingt reinschauen!

Artikel_img_shadowed.png
Klicken Sie hier, um zum Artikel zu gelangen!

 

 

Ausblick: Optimierungen am Viewer für Dokumente kommen am 6.2.

Mit dem kommenden OXOMI-Patch am 6. Februar werden wir für Sie die Ladezeiten unseres Viewers für Dokumente verbessern.

Was wird geändert?

Bei Volltextsuchen innerhalb eines Dokuments verbessern wir die Ladezeit beim Sprung auf eine Seite mit einem Treffer deutlich, besonders bei sehr großen Dokumenten mit vielen Seiten.

Außerdem ändern wir die Art und Weise, wie nach dem Sprung auf eine Seite mit einem Suchergebnis durch die weiteren Seiten gescrollt wird. Bisher wurde in dieser Einzelseitendarstellung von oben nach unten gescrollt, ähnlich wie z.B. in der PDF-Darstellung des Adobe Reader. Zukünftig verhält sich diese Ansicht genauso wie es auch sonst in Dokumenten standardmäßig ist: Es wird von links nach rechts “geblättert”. Effektiv bedeutet das vor allem für Nutzer an Mobilgeräten einen kleinen Unterschied, da sich entsprechend die Wischbewegung ändert.

ox_webviewer_update
Visualisierung der Auswirkungen auf Mobilgeräten durch die Änderungen 

Müssen Sie etwas tun?

Nein, sobald der Patch am 6. Februar live ist, sind die Verbesserungen am Viewer für Dokumente auch für alle aktiv. Ihrerseits ist keine Aktion nötig!